Archiv für Kategorie 'Kultur'

  1. „Wir sind Gedächtnis“ – und Konflikt

    Mittwoch, November 15th, 2017

    Wollte ich alle Informationen aufzählen, die mir bemerkenswert erschienen beim Lesen dieses Buches – womit sollte ich beginnen? Und wieviel wird meine Erinnerung bewahren können von der Fülle angebotenen Materials aus der Hirnforschung, aus der Theorie des Lernens, der Psychologie und last but not least Verbindungen zur Literatur, Kunst, Musik? Es wird jedenfalls – und […]

  2. Heimat Alpstein – Appenzeller und Toggenburger Bauernmalerei

    Sonntag, Oktober 29th, 2017

    Wir sind immer gern am Bodensee – wir mögen Landschaft und Leute. Bei unseren Besuchen hat uns der Konstanzer Südverlag mehrfach mit interessanten Büchern zum Entdecken angeregt. Kürzlich erschien dort als Katalog zu einer Ausstellung ein Bildband, der das Lesen und Anschauen besonders lohnt. Ausgerechnet ein Sachse und ein Preuße kommen darin mehrfach zu Wort, um […]

  3. REVOLUTION NOIR – Eine literarische Anthologie

    Sonntag, September 24th, 2017

    “Revolution Noir” ist der Titel einer Anthologie mit Texten von 16 russischen Autorinnen und Autoren, darunter Julia Kissina, die das Buch beim Suhrkamp-Verlag herausgegeben hat. Sie hat jeden Beitragenden – außer sich selbst – mit einer skurrilen Zeichnung porträtiert, im Anhang finden sich Kurzbiographien. Alle Porträtierten erscheinen als weltläufige, mit Preisen und internationaler Beachtung ausgezeichnete […]

  4. Der Affenkönig und die Kommunistin

    Donnerstag, August 10th, 2017

    Eine Leseratte war ich zeitlebens. Natürlich haben sich die von der Großmutter vorgelesenen, erst recht die selbst verschlungenen Bücher besonders tief eingeprägt. Zu ihnen gehört “Die Geister des Gelben Flusses” (hier im „Projekt Gutenberg“ nachzulesen), eine Sammlung chinesischer Märchen und Legenden. Der deutsche Sinologe Richard Wilhelm hatte sie 1914 bei Eugen Diederichs herausgegeben, eine gekürzte Lizenz-Ausgabe des Greifenverlags Rudolstadt bekam ich […]

  5. Chinakinder

    Mittwoch, April 12th, 2017

    Dieses Buch verdient jede Empfehlung. Schon deshalb, weil es die großartigen Romane von Liao Yiwu dokumentarisch ergänzt, weil es obendrein Leser erreicht, die mit chinesischen Traditionen, mit Geschichte und Kultur des Landes noch wenig vertraut sind. Sonja Maaß und Jörg Endriss haben 30 junge Chinesen auf ihren Reisen porträtiert, befragt, und ihre höchst unterschiedlichen Selbstauskünfte […]

  6. Literarische Cartoons

    Sonntag, Juli 17th, 2016

    Mein Kommentar zum Buch:

  7. Karolina Leppert: Männermanieren – Standpauke aus dem Rotlicht

    Sonntag, März 13th, 2016

    Diese Autorin tritt selbstbewusst auf, daran lässt sie weder mit ihrem Foto auf dem Schutzumschlag noch mit den ersten Sätzen ihres schmalen Büchleins zweifeln. Sie darf das, denn schon das Thema sichert ihr gehörige Aufmerksamkeit; so gut wie alle Medien berichten obendrein gerade darüber, wie der Gesetzgeber neue Leitplanken im bezahlten Geschlechtsverkehr installieren will. Erzwungene […]

  8. Wirtschaft und Demokratie – drei Bücher

    Dienstag, November 24th, 2015

    Wird überhaupt noch darüber gestritten, ob das Ziel eines Unternehmens maximaler Gewinn sei oder seine gedeihliche Existenz als Sozialgebilde? In mancher Arbeitsumgebung wird darüber nicht einmal gesprochen – darauf deuten zumindest Studien wie der Gallup Engagement Index hin, die Andreas Zeuch am Anfang seines Buches „Alle Macht für niemand“ heranzieht. Sie besagen, dass ca. 20 […]

  9. Vladimir Sorokin “Telluria”

    Freitag, Oktober 30th, 2015

    Unter Theaterleuten in Ostberlin war in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts eine geläufige Redensart, Einer oder Eine habe “einen Nagel im Kopf”. Solche Figuren fielen dadurch auf, dass sie sich abweichend von der Normalität verhielten. Die Normen setzte eine totalitäre Gesellschaft –  also changierte die Bedeutung der Redensart: Wer einen Nagel im Kopf hatte, […]

  10. Howard Schwartz: Liliths Höhle. Jüdische Erzählungen aus dem Bereich des Übernatürlichen

    Montag, Februar 16th, 2015

    Illustrationen von Uri Shulevitz 978-3-87680-400-2 Tüchersfeld 2014 € 39,80 Um es gleich vorweg zu nehmen: Der Rezensent war an der Herausgabe dieses Buches beteiligt und ist damit objektiv befangen. Subjektiv aber sei ihm die Begeisterung gestattet, die in dieser Buchvorstellung einen kleinen Ausdruck findet. Denn es war seine Rezension der englischen Originalausgabe, die schließlich auch […]

  11. Walter Tausendpfund: Die Fränkische Schweiz. Entdeckung einer reichen Kulturlandschaft

    Montag, Februar 16th, 2015

    Walter Tausendpfund 978-3-943637-26-7 Bayreuth 2013 € 21,95 Rezensent: Reinhard W. Moosdorf Unter den deutschen Urlaubsparadiesen nimmt die Fränkische Schweiz einen weniger bekannten Platz ein. Manchmal scheint es, dass nur einige Gourmets sich dieses Fleckchen Erde zu Freizeitzwecken reserviert haben. Zwar verbringen die Nürnberger, Erlanger und Fürther dort regelmäßig ihre Wochenenden. Doch die Einwohner dieser fränkischen […]

  12. Claude Lévi-Strauss: Traurige Tropen

    Freitag, Februar 13th, 2015

    3-518-27840-1 20. Auflage 2012 Übersetzt von Eva Moldenhauer Rezensent: Reinhard W. Moosdorf Die Gnade der Erkenntnis kann einen schon mal überkommen, wenn man eine Katze versteht. Doch dahin ist es ein langer Weg … Man muss in der Zone gelebt haben, um sie zu begreifen. Auch gute Filme oder Bücher können schwerlich jenes Lebensgefühl ausdrücken, […]

  13. Japan-Krimi: Yoyogi Park von Andreas Neuenkirchen

    Dienstag, Juli 8th, 2014

    Malerisch hingebettet liegt die junge Frau im Gras des Yoyogi-Parks, im rosa Lolitakleid, die Augen geschlossen, auf ihrem Gesicht liegen Kirschblüten. Ein poetisches Hanami-Bild, scheint es. Wenn die junge Frau nur nicht so tot wäre. Und wenn Inspektorin Yuka Sato nicht diese lästige Kirschblütenallergie hätte. Mit dem ersten Satz des Japan-Krimis „Yoyogi Park“ sind wir […]

  14. Falko Löffler: Bin ich blöd und fahr in Urlaub?

    Donnerstag, Juni 26th, 2014

    Reisen oder nicht reisen, das ist hier die Frage. Nein, ist sie eigentlich nicht. Denn in dem Buch “Bin ich blöd und fahr in Urlaub” dreht sich alles um die Vorteile des Stubenhockens. Eingeordnet in der Kategorie Humor ist das Buch – sprachlich ist es auf starke Übertreibungen ausgerichtet, so dass ein Schwarzweiß-Bild entsteht, bei […]

  15. Kunst als Überlebensvorteil

    Sonntag, September 22nd, 2013

    “Was aber  ist Kunst? Wann ist sie entstanden, wie funktioniert sie und welcher Zweck wird mit ihr verfolgt?” Diese Fragen stellt Thomas Junker an den Anfang seines Buches und geht ihnen aus der Sicht der Evolutionsbiologie nach. Er lehrt ihre Geschichte an der Uni Tübingen, hat etliche Bücher und Artikel zum Thema veröffentlicht, setzt sich […]

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung