Samstag, 21.07.2007 | 17:23 Uhr

Autor: Oliver Gassner

Harry Potter 7: Kapitel 1

Gut. Wer sich nix verderben lassen will sollte jetzt nicht weiterlesen.

Wirklich nicht 😉

Ich werde im Folgenden Bericht und Einschätzung mischen.

Wer weiterliest ist selbst schuld 😉


* Snape und ein anderer Zauberer sind auf dem Weg zum Landhaus der Familie Malfoy. Eine Bemerkung des anderer Zauberers, ob Snape mit einer posiiven Aufnahme rechnet, könnte nahelegen, dass es Gründe gibt, warum das nicht so sein sollte. (Weil Snape Doppelagent ist und der andere das weiß? Weil der andere auch ein Doppelagent ist?)

* Im Haus sind Voldemort und andere versammelt. Eine Gestalt schwebt verstummt kopfüber über ihnen.

* Snape und der andere Zauberer berichten zwei Versionen darüber, wie und wann geplant ist Harry aus den bekannten ’sicheren Haus‘ an einen anderen Ort‘ zu bringen. Voldy scheint Snape stärker zu vertrauen und Snape weist darauf hin,dass falsche Varianten geplant ausgestreut werden. Während Snape als Quelle die ‚bekannte Person‘ aus dem Orden des Phönix angibt -aso einen Spion- nennt der ander Zauberer (Yaxley, ich erinnere mich nicht an den) als Quelle eine Person im Ministerium.

* Es wird diskutiert, dass man einen Mordanschlag auf den Minister für Magie vor hat und dass man (auch wegen Harrys Transport) KOntrolle über das Ministerium bzw. dessen Strafverfolgung gewinnen will. Man ist wohl schon recht weit damit und hat einige Leute unter Imperiusflüchen. Auch hier ist Yaxley federführend.

* Die Schwester von Bellatrix (Black? Oder lieg ich grad ganz daneben?) und Narcissa Malfoy heiratete vor ein paar Tagen denWerwolf Remus Lupin. Sie werden deswegen von den anderen Todessern und vor allem von Voldy versprottet, der verlangt, dass sie den ‚kranken Teil der Familie ausmerzen, was Bellatrix verspricht.

* Die Malfoys sind ziemlich unter Druck (da ja Draco versagt hat) – das könnte in der Tat der Punkt sein, wo sie wich später gegen Voldy wenden…

* Die gefangere Person ist die (miggelfreundliche) Lehrerin für Muggelkunde aus Hogwarts (an die ich mich auch nicht erinnere), Voldy zappt sie und verfüttert sie an Nagini. Mahlzeit. Deathcount: 1.

Am Beginn von Kapitel 2 blutet Harry 😉

Tags: , ,

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/harry-potter-7-kapitel-1/trackback/

7 Kommentare

  1. Dostoevskij Says:

    ad Yaxley: Auch für künftige Fragen empfiehlt es sich, immer brav das Potter-Wiki aufgeschlagen zu lassen.

  2. University Update - Harry Potter - Harry Potter 7: Kapitel 1 Says:

    […] Efron Link to Article harry potter Harry Potter 7: Kapitel 1 » Posted at Literaturwelt. Das Blog. […]

  3. Oliver Gassner Says:

    @Dostojevskij: Sagen wir so, wenn ich DAS aus dem Kopf gewusst hätte, dann hätte ich mir Sorgen gemacht 😉
    D.h. du liest auch grade oder biste durch?

  4. Literaturwelt. Das Blog. » Blog Archive » Harry Potter 7: Kapitel 2 Says:

    […] Literaturwelt. Das Blog. » Blog Archive » Harry Potter 7: Kapitel 1 […]

  5. molosovsky (Alexander Müller) Says:

    Oliver, Hut ab für diese Aktion. Ist im kleinen ein schönes praktisches Beispiel dafür, welche Text-Formen via Internet funktionieren, die per Print so nicht klappen.

    Ich häng mich mal begeistert drann.
    Kritik dennoch (besser: nimms als Anregung) … Du schreibst auffällig wenig über Deine Reaktionen zum jeweiligen Kapitel. DIE würden mich interessieren.

    Zur Besorgung: Ich hab ja meinen HP#7 ganz gemütlich in der Stadtmitte abgeholt. Kein Stress, erst so gehen 17h unaufgeregt vorbeispaziert. Zuhause dann Inhaltsverzeichnis und Gesamtinhaltsverzeichnis geschrieben (nebenbei: HP hatt 3558 Seiten.)

    Hier meine Gründe, warum ich als 34jähriger Edel-Phantastik-Fachdepp HP überhaupt goutiere:

    1. HP ist schnell weglesbarer bunter „Trash“. Sozusagen für mich TV-Abstinenzler mein Nachmittags- und Vorabendprogramm. (Liebe Potterfans, jetzt bitte nicht den Molo haun).
    2. Potter ist ein Riesenhype, auf dem ich sozusagen auch als „Hobby-Anthropologe“ mitsurfe, um nicht immer nur als Außenstehender über Hype daherreden zu können.
    3. Schließlich ist Potter deshalb bei meiner Lektüreauswahl eine der seltenen Ausnahmen von meinem sonstigen Lesestoff. Ohne solche Ausnahme-Abwechslung würde mich auch die allerbeste Eliten-Literatur auf dauer fad werden. Ab und zu sollte man eben auch als Erwachsen-Sein-Woller auf allen Vieren herumkrabbeln, damit man merkt, wie viel aussichtsreicher der aufrechte Gang ist 🙂

    Auch ich kümmer mich im Folgendem nicht ums Rücksichtnehmen beim »GEHEIMNISVERRAT«.

    Chapter 1. In der Höhle der Bösen. Voldemort führt sich auf wie ein dekadenter römischer Kaiser (so Commodus mal Bondbösewicht mal Star Wars-Imperator). Taktikbesprechung der HP-Jäger, Geheimdienstreport der Agenten- im Infowar gegen Phönixorden. Fetziges Tarotkartenzitat: Als Zier baumelt eine Gehängte über der Versammlung. Die Malfoys sind nervös vor lauter Gastgeberei. Auch sonst herrscht Angst oder Schadenfreude in der Runde, die Voldi als GruppenLeim zu dirigieren weiß.

    Minus: Wormtail und Bellatrix fand ich etwas zu dick aufgetragen, wie auch das Voldi-Starren auf die Gefangene.
    Plus: Feiner Horrormoment beim Einsatz des Killzaubers und die Fütterung Nagnis. Rätsel: wird der weiße Pfau noch eine Rolle spielen?

  6. Oliver Gassner Says:

    Yep, also wenn man in dei Feinstruktur geht kommen Sätze raus, dei ich mienen Schreibwerkstättenleuten um die Öhrechen hauen würde. Mal sehen ob ich einen finde.
    Hm, ´grad nicht, aber da war irged ein Satz über die Sonne oder sowas, der 100% ein Baukastensatz war. Jetzt so beim Schellen druchblättern fällt mir auf wie oft da ‚Silence‘ herrscht. Das allein wä ein Dissertationsthema: „Das Schweigen bei Harry Potter“ (natürlihc mit Hiwneis auf den Erec von Hartmann von Aue und so.

  7. Subnetmask - das Blog » BlogArchiv » Potter 7 Spoiling Says:

    […] nicht genau wissen will, was im letzten Potter passiert, der sollte DAS HIER (und die folgenden Kapitel) keinesfalls (!!!!) lesen. von JaBB um 19:28 Uhr tags: Link […]

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung