Donnerstag, 05.10.2006 | 19:45 Uhr

Autor: Barbara Wenz

Today’s India – eine Messeimpression

Ich erwarte den leichten Safrangeruch, bitter und krokusartig,ein bisschen stumpf und dunkelholzig, als ich am Torhaus eintrete, um meine Jacke an der Garderobe abzugeben. Schülerinnen, deutsch-türkisch, vielleicht auch deutsch-indisch, nehmen sie beflissen entgegen: Wenn Sie etwas abzugeben haben, dann kommen Sie bitte hier herüber. Eine Anweisung. Auf deutsch.
Eine ältere Dame gibt ihren Flight-Trolley ab, sie ist blass, fast kalkweiß geschminkt, ein schwarzsamtenes Kostüm und rote Lippen, Kapotthütchen, Goldkettchen. Geht der Zitronengras-Verbenengeruch von ihr aus? Nein, auch als ich später meine Jacke wieder abhole, am Nachmittag, ist er noch da, frisch, limonig, agrumi, ich weiß nicht wo er herkommt, aber er dient dazu, einem das Genick zu straffen, durchzuatmen, bevor man auf die riesigen Laufbänder steigt, die einen, wie am Flughafen von Kuala Lumpur, in aller Herren Länder Plattformen tragen – die Foren. Ich kreise heute um Forum 3 und 4. Forum 3, weil ich alte Belletristikerin bin, 4, weil ich einen Termin bei einem Fachbuchverlag habe. Zwischendurch gönne ich mir, als die Sonne durch kommt, eine Umrundung des Innenhofes mitsamt des sehenswerten “Crafts of India” – Zeltes, des Lesezeltes, aus dem unverbindliche Worte schallen, vorbei an den Imbissbuden voller Frittenduft, vorbei an den kunstgewerblichen mit Hauch von Patschouli, überdeckt von Sandelholz, überhaupt, er überrascht, dieser Buchmessenduft. Nach Salpeter, nach Schwefel, nach Kloake, nach allen Düften Indiens, plötzlich wieder nach Hamburger und Fritten, nach verbranntem überbackenem Käse, nach Whisky – ich passiere den Stand eines Kleinverlages, an dem Autor und Verleger in trauter Eintracht bei einer Flasche Tullamore Dew sitzen.
Am Nachbarstand des Fachverlages, an dem ich um halb vier terminiert bin, kündigt eine Kreideschrift in Weiß Kölsch vom Fass ab 17 Uhr an.
Das Restaurant Switzerland meide ich, trinke einen Kaffee im “Pub”, in Nähe des Fachverlagsforums, d.h. alle tragen dunkle Anzüge, sprechen Brit-Englisch und lassen sich flaschenweise den Chianti an den Tisch kommen. Buchmesse, das ist Genuss mit allen Sinnen.
Aber erst, als ich den ganzen Innenhof umrundet habe und das indian restaurant passiere, da ist er, der Duft, das Aroma, auf das ich gewartet habe: Basmati-Reis und vielerlei stumpfe Gewürze, keine vorwitzigen und schreienden wie Majoran oder Zimt, nicht grell stechendbeißend, vielmehr dark, erdig und verhalten. Vielmehr Kurkuma, mit diesem doppel-u und dem hellen a am Ende, zwei Silben Erde, eine Luft. Ich ziehe sie, die Luft ein, wie wenn ich monatelang aus Sauerstoffflaschen unter Wasser gelebt hätte – sinnlich, so sinnlich kann die Buchmesse sein.
Today’s India im Fachverlagforum – das ist bis auf ein paar Blumen auf den Sitzen today’s India, der Basmatigeruch hat sich verflogen, viele Saris sind zu sehen, jeder mit mindestens drei Handbreit Goldornament am Rand, vereinzelte Sikh-Turbane – es geht um Software, es geht um High-tech Lösungen, um customers und global players und India ist willkommen.
Die Sadhus, mit den ellenlangen gedrehten Fingernägeln, den verfilzten Shivalocken und der Mondsichel im Haar – wüsste ich nicht, dass es sie gibt, so würde ich glauben, dass Today’s India von Technokraten reguliert wird. Auf Forum 4.
So aber lächle ich – Om namah shivaya – siehst du ihn tanzen auf dem Zwerg?

Trackback: https://blog.literaturwelt.de/archiv/todays-india-eine-messeimpression/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung