Mittwoch, 05.04.2006 | 18:48 Uhr

Autor: Christiane Geldmacher

“Dreckroman! Mist! Wie kann sowas passieren? Aufgeblasenes Nix!”

Thomas Bernhard über seinen Debütroman, ein Wutanfall in Großbuchstaben, auf dem Ablehnungsschreiben vom Suhrkamp Verlag (der ihn später rausbrachte). Nochmal der Hinweis auf die Ausstellung im Frankfurter Holzhausenschlösschen in Frankfurt (weil ich jetzt da war): Manuskripte, Briefe, Fotos und eine dreiviertel Stunde Videos mit Lesungen und Interviews.
Er hatte eine Engelsgeduld mit den Interviewern:
“Herr Bernhard, wollen Sie die Leute zum Lachen bringen?”
(nickt) “Das ist ein philosophisches Lachprogramm, das ich vor Jahren gestartet habe!”
“Herr Bernhard, was ist das Problem beim Schreiben?”
(nickt) “Der innere Widerwille und der äußere Stumpfsinn.”
“Herr Bernhard, warum leben Sie in Spanien?”
(nickt) “Für mich ist es sehr wichtig, in einem Land zu leben, dessen Sprache ich nicht verstehe.”

Seine Manuskripte sind alle ein Schlachtfeld.

Im Holzhausenschlösschen in Frankfurt. Die Ausstellung war schon in 13 Städten, nur noch bis zum Ende April. Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 11-17 Uhr, Sonntag: 11-15 Uhr.

Und >>>hier kann man ein bisserl reinhören (sind nur ein paar Sätze)

Trackback: https://blog.literaturwelt.de/archiv/dreckroman-mist-wie-kann-sowas-passieren-aufgeblasenes-nix/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung