Donnerstag, 28.09.2006 | 19:58 Uhr

Autor: bonaventura

Zitat des Tages

Philister sei einer, der so schläft, daß es nicht auffällt.

Hans Blumenberg

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/zitat-des-tages-12/trackback/

6 Kommentare

  1. molosovsky Says:

    Nicht auffällt bei wem? Den schlafsaal-aufdsichtsbeamten?

  2. bonaventura Says:

    »Der Teufel hat hier weiter nichts zu sagen.«

  3. ANH Says:

    Es ist alles nichts und würgt sich selbst auf und schlingt sich gierig hinunter, und eben dieses Selbstverschlingen ist die tückische Spiegelfechterei, als gäbe es etwas, da doch, wenn das Würgen einmal innehalten wollte, eben das Nichts recht deutlich zur Erscheinung käme, daß sie davor erschrecken müßten…Nachtwachen, 1804.

  4. bonaventura Says:

    »Denn den Grundsatz auszumitteln, nach welchem der Tugendhafte handeln soll, wird ein Geist erfodert, der das Ganze zu übersehen vermag; und die richtige Anwendung, und das jedesmalige Maaß beym Thun und Lassen, erfodert eben so viel Verstand.« – Blankenburg: Versuch über den Roman, 1774.

  5. molosovsky Says:

    ›Das Ganze‹ … was ›das Ganze‹? Universum? Schlafsaal? Bin angenehm verwirrt.

  6. bonaventura Says:

    »Das ganze Zusammenhang«, in dem das ursprüngliche Zitat steht, der aber hier nicht in Erscheinung getreten ist.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung