Mittwoch, 09.10.2013 | 20:11 Uhr

Autor: JosefBordat

Mehr als Essgeschwindigkeitsbegrenzung

Der Genussführer 2014 dokumentiert übersichtlich die besten Slow Food-Restaurants in Deutschland

Slow Food – das Gegenkonzept zum populären Fast Food – ist das Bemühen, die Ganzheitlichkeit der Ernährung zu achten und daher bei Speisen und Getränken nachvollziehen zu wollen, woher die Rohstoffe stammen, wie sie verarbeitet wurden und was wirklich in dem steckt, was am Ende auf dem Teller landet – an Nährwert, aber auch an Arbeit und Kosten. Die Leitgedanken dieser Ernährungsphilosophie sind Nähe, Frische und Ruhe: Regionale Lebensmittel sollen direkt aus dem Beet und vom Feld kommend zubereitet und dann mit viel Muße genossen werden.

Mittlerweile sind die Slow Food-Anhänger organisiert und geben einen Restaurantführer heraus, in den 300 Gaststätten Eingang fanden – ausgewählt von 400 Mitgliedern der deutschen Slow Food-Bewegung, die in regionale Gruppen („Convivien“) nach passenden Angeboten in der Umgebung gesucht und dabei eben jene Restaurant gefunden haben, die nun – nach Bundesländern unterteilt – vorgestellt werden, im Genussführer 2014.

Jedes der Häuser wird auf einer Seite beschrieben. Im oberen Teil stehen die wichtigsten Daten – Adresse, Website, Öffnungszeiten, Preisniveau, Größe des Lokals sowie Angaben zu Zahlungsmodalitäten und zur Barrierefreiheit (ja oder nein) – neben einer Karte des jeweiligen Bundeslandes, auf der mit einem roten Punkt der Standort des Restaurants markiert ist. Im mittleren und unteren Abschnitt der Seite wird in einem kurzen durchgängigen Fließtext die Geschichte und das Angebot des Lokals vorgestellt, garniert mit Bezügen zu architektonischen Besonderheiten des Hauses, Bemerkungen zur Atmosphäre und zum Zusammenhang zwischen der Speisekarte des Lokals und der regionalen (Agro-)Kultur. Zusätzlich gibt es bei einigen Restaurants Hinweise zu besonderen Aktionen oder zu Slow Food-konformen Einkaufsmöglichkeiten in der Nachbarschaft.

Freilich liefert der Genussführer 2014 – wie jeder andere Gastro-Führer auch – neben harten Fakten und grundsoliden Informationen viele subjektive Einschätzungen, die der Leser als künftiger Gast erst noch verifizieren muss. Aber dafür hat er ja dann genügend Zeit.

Bibliographische Daten:

Slow Food Deutschland (Hg.): Slow Food Genussführer 2014.
München: Oekom (2013)
336 Seiten, € 19,95
ISBN 978-3-86581-439-5

Josef Bordat

Tags:

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/mehr-als-essgeschwindigkeitsbegrenzung/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung