Montag, 02.10.2006 | 22:02 Uhr

Autor: andreaffm

Deutscher Buchpreis an …

… Katharina Hacker! Für ihren Roman „Die Habenichtse“ erhielt sie heute Abend im Kaisersaal des Frankfurter Römer ein Preisgeld von 25.000 Euro.

Begründung der Jury, die sich aus John von Düffel, Volker Hage vom Spiegel, Elmar Krekeler von der Die Welt, Terézia Mora, Pia Reinacher, Stephan Samtleben von der Buchhandlung Samtleben und Denis Scheck zusammensetzt: Katharina Hackers Roman Die Habenichtse erzählt die Geschichte von Haben und Sein neu. Ihre Protagonisten sind in den Dreißigern, wissen alles und kennen doch eines nicht: sich selbst. Sie lassen sich treiben und sind gleichermaßen Getriebene. In einer flirrenden, atmosphärisch dichten Sprache führt Katharina Hacker ihre Helden durch Geschichtsräume und in Problemfelder der unmittelbarsten Gegenwart, ihre Fragen sind unsere Fragen: Wie willst du leben? Was sind deine Werte? Wie sollst und wie kannst du handeln? Die Qualität des Romans besteht darin, diese Fragen in Geschichten aufzulösen, die sich mit den plakativen Antworten von Politik und Medien nicht zufriedengeben“

Puh. Klingt fies nach Prekaritäts-Selbstfindung. Trotzdem, zum Angucken und Anklicken das Titelbild:
Die Habenichtse

Tags: , , ,

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/deutscher-buchpreis-an/trackback/

5 Kommentare

  1. Tanja Says:

    1. Zum Glück nicht Martin Walser.
    2. Saša Stanišiæ – der ebenfalls zu Recht Nominierte – hat in jedem Interview gesagt, dass sie ihn zuerst verdient hat. Stimmt hoffentlich.

  2. bembelkandidat Says:

    so prekär isses bei den figuren ja gar nicht, die haben eher sorgen, von denen andere (z.b. prekär beschäftigte) „träumen würden“… eher auf der schiene sinnentleerter karriere-mittelschichtler (profitieren sogar noch zufällig vom 11. september…), die in der midlife-crisis entdecken, daß es auch ein leben außerhalb der kohle und des privaten gibt.

  3. andreaffm Says:

    ja, zum glück nicht der walser, da ist hacker wohl das kleinere übel. auch wenn mir allein vom zusammengefaßten inhalt schon die füße einschlafen.

    bembel, hast Du das wirklich gelesen? na, ich nehm an, wir sehen uns morgen eh.

  4. ANH Says:

    Die Nominierung Martin Walsers läßt sich s o verstehen: „Was immer du getan (geschrieben) hast, Lieber, du g e h ö r s t doch zu uns. Das möchten wir dir gerne zeigen.“ Daß er den Preis dann nicht bekam, ist nur logisch, sofern Walsers Nominierung ihren Grund eben in dieser betriebsfreundschaftlichen Botschaft hatte.

    Entscheidungen wie diese lassen sich logisch aufschlüsseln. a) Nach Zusammensetzung der Jury, b) nach Beliebtheitsgraden der Vorgeschlagenen, c) betriebspolitisch. Zum Beispiel fiel Trojanow schon deshalb heraus, weil er fast-soeben den Chamisso-Preis bekommen hatte, und man möchte ungern eine bestimmte Ästhetik allzu sehr favorisieren; sonst bekommt sie gegenüber den main players zuviel Macht. Hettche fiel heraus, weil er ohnedies schon main player ist, nicht poetisch, sondern betrieblich. Und weil ihn einige nicht mögen. Und weil die Kritiken zu seinem letzten Buch zu radikal-verschieden positioniert waren. Preise wie diesen hier bekommt immer das arithmetische Mittel. Am besten macht man sich das anhand des Deutschen Schallplattenpreises klar. Darin sitzen bis zu 50 Kritiker, die schließlich abstimmen. Bei solchen Abstimmungen verlieren stets die starken Höhen und die starken Schwächen, und es bleibt ein Kompromiß übrig, der nicht schlecht ist, der aber auch sicher nicht die Spitzen auszeichnet.

  5. bembelkandidat Says:

    grins, tja, werde ich dir auf der messe berichten, na klar werden wir uns morgen sehen, habe euch ja eigentlich schon heute erwartet 🙂

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung