Donnerstag, 26.06.2008 | 08:36 Uhr

Autor: Andreas Schröter

Jonathan Barnes: Das Albtraumreich des Edward Moon

Jonathan Barnes: »Das Albtraumreich des Edward Moon«Die Handlung dieses Buches kann man getrost vergessen, denn sie ist reichlich verworren und kaum in allen Details nachzuvollziehen. Wichtig an Jonathan Barnes’ Debütroman “Das Albtraumreich des Edward Moon” ist allein die Atmosphäre – und die ist für alle Leser richtig gut, die auf Nebel, verlassene U-Bahn-Schächte, unergründliche Hellseherinnen und schaurige Verliese stehen.

Zentrale Figuren sind der Varietézauberer Edward Moon und sein Gehilfe, der Schlafwandler. Im London des Jahres 1901 helfen die beiden der Polizei bei den Ermittlungen in zwei Mordfällen, bei denen die Opfer von einem seltsamen Fliegenmenschen, der Fassaden erklimmen kann, getötet wurden. Die beiden Hobbydetektive geraten schließlich auf die Spur einer Verschwörung, die die Zerstörung ganz Londons zum Ziel hat.

“Das Albtraumreich des Edward Moon” wird bevölkert von allerlei skurrilen, manchmal sogar grotesken Gestalten. Das fängt schon beim Detektivgehilfen, dem stummen “Schlafwandler”, an. Ein Mensch kann er nicht sein, denn er lässt sich allabendlich auf Edward Moons Zaubererbühne von mehreren Schwertern durchbohren, ohne dass ihm diese Behandlung etwas ausmachen oder ein Tropfen Blut fließen würde. Ein Zeitreisender, dessen genaue Funktion im Rahmen der Geschichte nie ganz klar wird, und ein Dichter, der unter Zuhilfenahme von einigen menschlichen Ersatzteilen in einem Flüssigkeiten-Tank wieder zum Leben erweckt wird, sind weitere Beispiele.

Fazit: Wer einen leicht altmodischen Gothic-Grusel im Stile Frankensteins mag, wird von diesem Buch sicherlich nicht enttäuscht sein und über die Schwächen im Handlungsaufbau hinwegsehen können.

————————–
Jonathan Barnes: Das Albtraumreich des Edward Moon.
Piper, März 2008.
400 Seiten, Hardcover, 19,90 Euro.

Tags: , , , ,

Trackback: https://blog.literaturwelt.de/archiv/jonathan-barnes-das-albtraumreich-des-edward-moon/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung