Samstag, 26.02.2011 | 18:38 Uhr

Autor: Andreas Schröter

Harald Martenstein: Gefühlte Nähe

Harald Martenstein: »Gefühlte Nähe«Harald Martensteins neuem Roman “Gefühlte Nähe” liegt eine interessante Versuchsanordnung zugrunde: 23 nur lose miteinander verbundene Kapitel beschreiben die 23 Beziehungen einer Frau, die nur als N. bezeichnet wird. Der 57-jährige Autor, der unter anderem durch seine Kolumne im ZEITmagazin bekannt ist, gibt in einem dieser Kapitel selbst die Deutung dafür: Durch ihren fehlenden Namen soll N. eine Art Allgemeingültigkeit erhalten und generell für das weibliche Beziehungs-Verhalten in modernen Gesellschaften stehen. Die Kehrseite der Medaille: Wer allgemeingültig ist, kann nicht besonders hervorstechen. So kommt es, dass die vielen Männer in diesem Buch, die übrigens alle einen Namen haben, als Nebenfiguren viel mehr Tiefenschärfe erlangen als die weibliche Hauptfigur selbst, die eher blass bleibt.

Dieses kurzweilige Buch, das mehr Kurzgeschichtensammlung als Roman ist, liest sich wunderbar leicht und zeigt auf oft amüsante Weise, wie die Männerwelt unter den Launen eines solchen Vollblutweibs mit all seinen Allüren, Zickigkeiten, unverhofften Meinungsänderungen, Unpünktlichkeiten und dem Hang zum Fremdgehen zu leiden hat. Und doch sind es gerade solche Frauen, die begehrt sind. Zugegeben, einige Männer in “Gefühlte Nähe” sind auch nicht viel besser – aber im Großen und Ganzen neigt N. dazu, den Herren auf der Nase herumzutrampeln.

Wegen der vielen neuen Männerfiguren und des Anthologie-Charakters bietet “Gefühlte Nähe” eine etwas zerfahrene Lektüre – ein interessantes Buch für zwischendurch ist es aber allemal.
———————————–
Harald Martenstein: Gefühlte Nähe.
Bertelsmann, August 2010.
224 Seiten, Hardcover, 19,99 Euro.

Trackback: https://blog.literaturwelt.de/archiv/harald-martenstein-gefuhlte-nahe/trackback/

Ein Kommentar

  1. Friedrich Says:

    Guter Tipp, danke. In das gleiche Genre “Männerbücher” fällt vermutlich auch “Pornos machen traurig” von Peter Redvoort … neu und gut!

    Friedrich

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung