Mittwoch, 01.10.2008 | 18:55 Uhr

Autor: Andreas Schröter

Carsten Jensen: Wir Ertrunkenen

Carsten Jensen: »Wir Ertrunkenen«Wer ein Faible für Segelschiffe und das dazugehörige Seemannsgarn hat, der sollte, nein, der muss “Wir Ertrunkenen” von Carsten Jensen lesen. Der Roman des 1952 geborenen Dänen bietet eine ungeheure Fülle von Geschichten über schlimme Flauten, todbringende Stürme, brutale Steuermänner, weitsichtige Kapitäne, Schiffe, die im Eis bei Neufundland eingeschlossen sind, und Dünungen, die jeden Mageninhalt über die Reling befördern. Sogar der Schrumpfkopf von James Cook kommt vor.

Jensen, der in Dänemark für diesen Schmöker mit Preisen überschüttet wurde, nimmt die Geschichte seiner Heimatstadt Marstal auf der Insel Ærø von 1848 bis 1945 zur Grundlage für seinen Roman. Marstal ist heute ein 3000-Einwohner-Ort mit großer Seefahrertradition. Besonders zur Zeit der großen Segelschiffe, die im 19. Jahrhundert von dort die sieben Meere befuhren, erlebte das Städtchen seine Blütezeit.

Im Roman beginnt alles mit Laurids Madsen, der durch eine Explosion unter Deck in den Himmel geschossen wird, jedoch unversehrt wieder auf der Erde landet. Seine Stiefel seien zu schwer gewesen für ein Leben da oben, sagt er. Und genau diese Stiefel sind es, die von einer Seefahrer-Generation zur nächsten weitergegeben werden und die sich wie ein roter Faden durch den Roman ziehen.

“Wir Ertrunkenen” ist ein großer Abenteuerroman, und seinem Autor gelingt es durch seine spannende Schreibe, den Leser auch über die lange Distanz von knapp 800 Seiten bei der Stange zu halten. Ganz nebenbei ist “Wir Ertrunkenen” aber auch ein Emanzipationsroman, denn die Frauen sind es irgendwann Leid, ihre Männer und Söhne immer wieder ans Meer zu verlieren, und sie sagen ihm letztlich den Kampf an. Lesenswert!

—————————————–

Carsten Jensen: Wir Ertrunkenen.
Knaus, September 2008.
778 Seiten, Hardcover, 24,95 Euro.

Tags: , , , , , ,

Trackback: https://blog.literaturwelt.de/archiv/carsten-jensen-wir-ertrunkenen/trackback/

2 Kommentare

  1. Geiger Says:

    Ein wundervoller Roman. Ein in Buch gefasstes Port d Amsterdam von Jacques Brel. MEER davon.
    Für mich eine der besten Neuerscheinungen 2008.

  2. Bücher kaufen Says:

    In diesem Buch lässt der dänische Autor Carsten Jensen die Menschen der Stadt Marstal auf der Insel Æro von der Entwicklung ihrer Stadt und der Seefahrt, die von ihr ausgeht über den Zeitraum eines Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges erzählen.
    Dabei werden wir Zeuge der Entwicklung von den Segelschiffen zu den Dampf- und Motorschiffe, sehen wir im 19. und 20. Jahrhundert auf See Krieg geführt wurde und wie die dänischen Seemänner die Welt, die sie auf ihren großen Fahrten gesehen haben, wahrgenommen haben. Und auch, wie die Daheimgebliebenen mit dem Fehlen so vieler Männer vor Ort umgegangen sind.

    Unterhaltsam, lehrreich und sehr bewegend mit einer Sprache, die sich der jeweiligen Zeit, von der gerade berichtet wird anpasst. Sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung