Archiv für Februar, 2008

  1. Jesu sahniger Same

    Montag, Februar 18th, 2008

    1. Es ist nicht einfach, dieses Buch richtig einzuordnen: Die Gattungsbezeichnung „Biographie“ im Untertitel „Die Biographie Jesu“ könnte einen verleiten, es für einen nicht fiktionalen Text zu halten. Auch die Webseite des Verlages legt unter der Überschrift „Wie dieses Buch entstand“ nahe, dass es der Autor für eine Schilderung von Tatsachen hält. In diesem Fall […]

  2. Robbe-Grillet tot

    Montag, Februar 18th, 2008

    Alain Robbe-Grillet *18. August 1922 , Brest +18. Februar 2008, Caen „Ein monstre sacré, ein heiliges Monster, wie die Franzosen in liebevoller Drastik ihre ganz Großen nennen, ist abgetreten. (…) Man muss ihn gehört haben, wie er da locker-lässig die elaboriertesten Literatur-Weisheiten von sich gab, präzise in Wortwahl und Grammatik bis hinein in den Subjonctif […]

  3. Nick Hornby: Slam

    Samstag, Februar 16th, 2008

    Ein “Slam” ist ein Unfall beim Skateboarden. Und genauso heißt das neue Buch des englischen Kultautors Nick Hornby. Einen richtig großen Slam baut Hauptfigur Sam, als er 15-jährig seine Freundin Alicia schwängert. Doch nach einem Skateboard-Slam steht man auf und fährt weiter, und so ähnlich läuft’s auch in Sams Leben: Es geht irgendwie weiter, und […]

  4. Das kontrafaktische, fabulatorische Preisausschreiben zu Thomas Pynchons »Gegen den Tag«

    Freitag, Februar 15th, 2008

    Am 01. Mai 2008 wird bei Rowohlt die deutsche Ausgabe von Thomas Pynchons neuestem Wahnwitz-Schmöker »Against the Day« (2006) auf Deutsch unter dem Titel »Gegen den Tag« erscheinen. — Nikolaus Stingl (Übersetzer von u.a.: John Irving, Cormac McCarthy, Neal Stephenson) und Dirk van Gunsteren (Übersetzer von u.a.: Philip Roth, T.C. Boyle, Jonathan Safran Foer, Oliver […]

  5. Erster Internationaler Preis für Arabische Literatur

    Mittwoch, Februar 13th, 2008
  6. 96 das fremde buch in mir

    Montag, Februar 11th, 2008

    die schreibenden unter uns werden sich schon einmal in dieser situation gefunden haben: man setzt sich ein pensum, beginnt zu schreiben, in welche richtung weiss man noch nicht – manch einer mag das sogar die grundlage der literatur nennen, denn weiss man als autor wirklich schon vorher was am ende dabei raus kommt? – und […]

  7. Susanna Clarke: »Jonathan Strange & Mr. Norrell«, oder: Ein edles Tröpfchen des berauschenden Weins der Magie (Teil 2)

    Dienstag, Februar 5th, 2008

    Hinweis: Um die Fußnoten lesen zu können, klicken Sie bitte unten auf ›Rest des Eintrages lesen‹. Wie locker oder verkrampft Phantastik betrieben und gehandhabt wird, hängt meiner Ansicht nach entscheidend davon ab, wie ruppig-leidgeprägt oder segensreich-glatt ein Kulturraum die Groß-Umwälzungen der Zeitenwende zur Moderne erlebte und empfand. Der Anglist Dietrich Schwanitz (1940-2000) schreibt dazu[01]: Während […]

  8. Jonathan Littell: “Die Wohlgesinnten”

    Samstag, Februar 2nd, 2008

    Frank Schirrmacher ist davon überzeugt, dass nach dem Erscheinen des umfangreichen Werkes — 1381 Seiten — von Jonathan Littell in deutscher Sprache eine Debatte einsetzen wird. Littells Werk ist aus der Perspektive eines SS-Obersturmbannführers, der als Mitglied des Sonderkommandos 4a und des Reichssicherheitshauptamts zwischen 1941 und 1945 an der Planung des Holocaust beteiligt ist, ihn […]

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung