Sonntag, 28.09.2014 | 14:27 Uhr

Autor: Andrea Brücken

Klagenfurter Beiträge zur Visuellen Kultur

Die Bedeutung von visuellen Medien in kulturellem und visuellem Kontext ist das Thema der Sammlung “Klagenfurter Beiträge zur Visuellen Kultur – Band 1”. Es handelt sich um eine Sammlung von Vorträgen an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft “Visuelle Kultur / Bild- und Filmwissenschaft”.

Die Arbeitsgemeinschaft gründete im Jahr 2005, die Sammlung enthält Beiträge aus den Ringvorlesungen der letzten Jahre. Wer jetzt denkt “Brauche ich nicht lesen, das ist nicht mehr aktuell” irrt sich aber in gewisser Hinsicht. Denn die Vorträge enthalten wissenschaftlich fundierte Analysen aus den Disziplinen Film, Literatur und Psychologie, die sich aus verschiedensten Blickwinkeln mit den aktuellen Forschungsfragen zur Visuellen Kultur der letzten Jahre beschäftigen.

Es geht wie gesagt um Forschung und Wissenschaft – und daher auch um dezidierte Teil-Phänomene. Zugleich wird in jedem der Vorlesungs-Protokolle ein Bezug zum Rahmen genereller visueller Kultur-Phänomene hergestellt.

Die Vielfalt der Themen ist inspirierend in jeder Hinsicht. Um nur einige Denk- und Diskussionsansätze zu nennen: da werden die in den Kultur- und Sozialwissenschaften proklamierten “visual, iconic und pictoral turns” einer tiefergehenden Betrachtung unterzogen und der Begriff “Visuelle Kultur” auf bestehende Definitionen hin geprüft.

Dann gibt es Betrachtungen aus der Psychoanalyse zur “unbewussten” Wahrnehmung von Bildern mit einem Exkurs in die Deutung von Traumbildern und den Bezügen zur Kunst.

Es geht zurück zu den Anfängen des Films mit der Ausrichtung auf die Betrachtung des durch Regisseure “zuerst gewählten” Bildes für ihr jeweiliges Werk.

Alfred Hitchcock und Michelangelo Antonini’s Storytelling findet Beachtung, aber auch Fernsehserien wie “Lost” und “tsuschen:power” kommen zum Zuge: erstere unter Betrachtung eines filmisch dargestellten “long con” (eines Täuschungsmanövers seitens eines Betrügers), zweitere mit Blick auf den Aspekt “Ermächtigung” – die in Österreich ausgestrahlte Serie hat zum Ziel, das Thema Migration zu diskutieren.

Spannend auch der Vortrag zur afroamerikanischen Monats-Zeitschrift “ebony” und der visuellen Bildsprache mit Bezug zur Hautfarbe: vier Beiträge aus der Zeitschrift werden untersucht mit Blick auf die Botschaften, die transportiert werden und natürlich grundsätzlich den Umgang mit Rassismus und Ideologie betreffen.

Eine bunte Mischung also, und inzwischen gibt es bereits zwei weitere Bände.

(Andrea Brücken)

 

Jörg Helbig / Arno Russegger / Rainer Winter (Hrsg.)

Klagenfurter Beiträge zur Visuellen Kultur Band 1
Visuelle Medien

2014, 260 S., 25 Abb., 1 Tab., Broschur, 213 x 142 mm, dt., ISBN: 978-3-86962-060-2

 

Jörg Helbig / Arno Russegger / Rainer Winter (Hrsg.)

Klagenfurter Beiträge zur Visuellen Kultur Band 2
Visualität, Kultur und Gesellschaft

2014, 212 S., 71 Abb., Broschur, 213 x 142 mm, dt./engl., ISBN: 978-3-86962-093-0

 

Jörg Helbig / Arno Russegger / Rainer Winter (Hrsg.)

Klagenfurter Beiträge zur Visuellen Kultur Band 3
Hegemonie und die Kraft der Bilder

2014, 212 S., 71 Abb., Broschur, 213 x 142 mm, dt./engl., ISBN: 978-3-86962-093-0

 

Tags: , , ,

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/klagenfurter-beitraege-zur-visuellen-kultur/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung