Dienstag, 20.12.2005 | 14:34 Uhr

Autor: Regula Erni

Kazuo Ishiguro: Alles, was wir geben mussten“

Alles, was wir geben musstenAlles, was wir geben mussten, der neue Klon-Roman des britischen Schriftstellers japanischer Herkunft Kazuo Ishiguro ist von einer Erzählstimme geprägt, für die eine leichte Verdrehung der Realität weit mehr zu sein scheint als eine Marotte. Die Ich-Erzählerin Kathy H. erzählt aus dem Erstaunen heraus, unverhoffte Lebenszeit gewonnen zu haben. Wie schon in seinem letzen Roman „Als wir Waisen waren“, der von einer behüteten Kindheit in Shanghai und deren Umschlagen in den historischen Wirren der Jahre zwischen den Weltkriegen erzählt, lenkt Ishiguro seinen Blick auch diesmal auf eine Geschichte des Aufwachsens, auf der ein Geheimnis lastet…

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/kazuo-ishiguro-alles-was-wir-geben-mussten/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung