Dienstag, 07.11.2006 | 00:11 Uhr

Autor: Oliver Gassner

Tatort Internet

„TATORT INTERNET“

Metzinger Autorin gewinnt den Kärntner-Krimipreis 2006

Große Gala und Preisverleihung am 7. November in Klagenfurt

Die Metzinger Psychologin, Menschenrechtlerin und Autorin Franziska Kelly hatte 2005 an einer Ausschreibung für Kurzkrimis zum Thema „Tatort Internet“ teilgenommen. Die Ausschreibung war anonym: Der Text musste ohne Namensangabe eingeschickt werden. Name und Adresse waren in einem verschlossenen Umschlag beizulegen. Sponsoren aus Kärnten sowie das Bundesland Kärnten selbst beteiligten sich an diesem Projekt.

Es gab sage und schreibe 300 Einsendungen aus den deutschsprachigen Ländern. Aus den 300 Texten wählte eine Fach-Jury 25 Beiträge für das im Wieser-Verlag erscheinende Buch „TATORT INTERNET“ aus.

Franziska Kelly war glücklich, als sie erfuhr: „Ihr Kurzkrimi ‚Blond Angel’ ist dabei!“

Von den 25 Auserwählten sollten bis Ende August 2006 die drei Erstplatzierten bekannt gegeben werden. Platz 3: ein Schreibwochenende auf einer Almhütte, Platz 2: ein Laptop und Platz 1: eine Woche Urlaub in Kärnten.

Am 29. August rief die Autorin wie jeden Morgen um sechs Uhr ihre E-Mails ab. Darunter eine Nachricht aus Kärnten… Sie konnte erst nicht glauben, was sie da las:

„Liebe Franziska,

die Jury hat getagt, und die Entscheidung ist gefallen. Es ist mir eine ganz besondere Freude, dir mitteilen zu dürfen, dass du mit ‚Blond Angel’ den !!! ersten Preis !!!

1 Woche Urlaub inkl. Halbpension für 2 Personen in einem 4-Sterne-Hotel in der Kärntner Seenregion gestiftet von www.kaernten.at, gewonnen hast.

Die Preisverleihung findet am Di, 7.11.2006 in Klagenfurt statt, große Gala mit Musik samt Lesung der prämierten Texte. Es wäre schön, wenn du deinen Preis persönlich entgegen nimmst und deine Geschichte vorliest … “

„Ich habe das mindestens fünfmal gelesen, bis ich begriff“, sagt Kelly. „Am Tag davor hatte ich mein Manuskript für ein Sachbuch beim Junfermann-Verlag gerade noch termingerecht abgeliefert. Eine sehr anstrengende, aber wichtige Arbeit. In drei Tagen sollte ich einen Fachvortrag auf einem Kongress im Münsterland halten. Den Vortrag musste ich noch vorbereiten. Ich war also im Stress, eigentlich ziemlich k.o. Und dann das! Ich habe meine Schwester trotz der frühen Morgenstunde angerufen und ihr die Nachricht vorgelesen. Die schrie sofort los und war vor Begeisterung völlig aus dem Häuschen. Ich habe dann geheult. Das hat auch mit diesem ganz speziellen Kurzkrimi zu tun. Es geht um Kinder“pornos“ im Internet. Ich habe den Krimi dem kleinen, blonden Mädchen gewidmet, dessen brutale Misshandlung die ersten sog. Kinderpornos waren, die ich vor Jahrzehnten von einem befreundeten Kripobeamten gezeigt bekam. Das habe ich nie vergessen. Der Krimi ist natürlich fiktiv. Aber nicht irreal… „

Im Herbst erschien von Franziska Kelly „Der Fliegencode“ (in: „Rote Schuhe“, edition ALFA, Holzheimer Verlag, ISBN 3-938297-39-5). Ihr erster „Bankraub“! Ausgeraubt wird ausgerechnet die Metzinger Kreissparkasse; mit freundlicher Zustimmung des Bankdirektors, der natürlich vorher um „Erlaubnis“ gebeten wurde.

Kurz vor der WM erschien im Beluga-Verlag ihr Kurzkrimi „Das Ende der Fahnenstange“. Ein Fußballkrimi mit etwas anderen Vorzeichen und einem Rezept für Halbzeit-Schaschlik-Spieße!

Mehr Infos auf der Webseite der Autorin: www.gluehwurm-online.de/

Und hier: www.kaerntner-krimipreis.at

„TATORT INTERNET“, Schubarsky Susanne; Henz, Fran (Hrsg.), Wieser Verlag, Klagenfurt, ISBN 3851296362.

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/tatort-internet-2/trackback/

2 Kommentare

  1. Markus Kolbeck Says:

    Moin! Wir befinden uns im WWW. Warum erscheinen die Links nicht als Links? Soviel Zeit muß sein. Was wir den Online-Auftritten der Printmedien meist anlasten, sollten wir Blogger dann wenigstens beherzigen!

  2. Oliver Gassner Says:

    Du ich hab da ne Pressemitteilung reingewuchtet; das mach ich dann, wenn mich das nicht mehr als 10 Sekunden Lebenszeit kostet. 😉

    Ich denke: die die das wirklich wirklich dolle interessiert, die machen Copy-Paste 😉 Links sind überbewertet und führen zu Abmahnungen 😉 (ZUdem fnd ich es praktisch, dass bei twoday URLs automatisch zu links werden 😉 )

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung