Dienstag, 06.12.2005 | 22:25 Uhr

Autor: Oliver Gassner

Random House Films: Autor, gell, da guckste

In einem Artikel über Radom House Films thematisiert die FTD auch Bedenken. Die Antwort von RHF ist nicht gerade überzeugend: Man agiere we jede andere Filmfirma und kontaktiere den Agenten. Ja, da sind wir aber beruhigt. Nur: was wenn der Autor schon bei RH (= Bertelsmann) ist?

Ich sehe durchaus das Problem, dass der Verlag und die Filmfirma unter dem selben Dach sitzen. Ob die Autoren dadurch MEHR für Filmrechte erlösen als vorher, ist zu beweifeln. Davor hatte ja ein Vertrag durchaus das Interesse, dass der Autor ordentlich was bekommt für die Filmrechte, denn der Verlag verdiente mit. Jetzt bleibt am meisten „in der Familie“ dann hängen, wenn der Autor so wenig wie möglich abkriegt.

Keyword: markt, buchmarkt

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/random-house-films-autor-gell-da-guckste/trackback/

4 Kommentare

  1. Fremder Says:

    Hallo, was n das fürn Link im Artikel? Soll der zur FTD führen? Ich frag ja nur!

  2. OliverG Says:

    OOps, ja 😉

  3. Regula Erni Says:

    Seltsam, die nervösen Reaktionen der Literaten. Wo ist das Problem?

  4. Oliver Gassner Says:

    Hm, ich dachte ich hätte das erklärt? Mittelfristig kann es eben sein, dass Verlage an ‚unverfilmbaren Büchern‘ das Interesse verelieren.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung