Mittwoch, 31.05.2006 | 18:28 Uhr

Autor: Regula Erni

Peter Handke in den Feuilletons

Die Feuilletonisten beissen sich fest am Namen Peter Handke und dem Heine-Preis.
Unter dem Titel „Anschwellender Handke-Gesang“ bedauert Gerrit Bartels die Aberkennung der Zuerkennung des Heinrich-Heine-Preises für Handke, während Wiglaf Droste in derselben Zeitung zugesteht „schon möglich, dass Peter Handke einen Dachschaden hat“ und zu Recht ausruft „ein Schriftsteller hat jedes Recht auf seine allein ihm eigene Sicht und Betrachtung der Welt; zu verlangen, er solle ein rundum kompatibler Medienmitmischer sein, kommt der Forderung nach Abschaffung des Schriftstellerberufs gleich.“
In der „SZ“ fängt Thomas Steinfeld zornig auszurufen an:“So geht das nicht“ und prangert an „dass sich jetzt Politiker reihenweise zu Wort melden und die Preisvergabe als ’schäbig‘, ’nicht denkbar‘ oder ‚unsensibel‘ kritisieren, während sie zugleich keinen Zweifel daran lassen, die inkriminierten Schriften Peter Handkes nie gelesen zu haben.“
Die „Welt“ dagegen findet die Entscheidung der Düsseldorfer Stadträte vernünftig, während Günter Kunert, der die Auszeichnung 1985 bekam, ankündigt, über eine Rückgabe nachzudenken, sollte der Preis 2006 allen Unkenrufen zum Trotz an Handke verliehen werden.
Der „Standard“ spricht von Zensur und „Gefälligkeitskunst“ – und das zu Recht – und sammelt in einem Artikel empörte Reaktionen von österreichischen Schriftstellern wie Marlene Streeruwitz, Elfriede Jelinek und Robert Menasse.

Bleibt zu hoffen, dass die Gereiztheit nicht in einen offenen Konflikt Deutschland : Österreich ausartet.

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/peter-handke-in-den-feuilletons/trackback/

3 Kommentare

  1. Christiane Geldmacher Says:

    Na ja, Handkes Vater war ja ein Berliner Straßenbahnfahrer; ein Österreich-Deutschland-Konflikt wäre also ziemlich hochgejazzt.

    Letzte Begegnung zwischen Handke und Ulrich Greiner von der Zeit.

    http://www.zeit.de/2006/06/L-Handke-Interv_

  2. cri Says:

    Und Elfriede Jelinek dazu:
    http://a-e-m-gmbh.com/wessely/fhhandke.htm

    Und Botho Strauß:
    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~E920B982940FD43F88F34E383349EEA21~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Und noch einmal Handke selbst:
    http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/99/77022/6/
    bzw.:
    http://derstandard.at/?url=/?id=2467070

  3. peet_g Says:

    Dann aber auch kommentieren 🙂

    Zum Beispiel:

    http://sebew.blogspot.com/2006/06/handke-und-seine-verteidiger.html
    http://sebew.blogspot.com/2006/05/elfriede-jelinek-verteidigt-peter.html

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung