Montag, 05.03.2007 | 10:38 Uhr

Autor: Serendipity

lit.COLOGNE 2007

Zum siebten Mal findet vom 9. bis 19. März die lit.COLOGNE statt.

10 Tage (nicht nur) Literatur und es scheint für alle was dabei zu sein: der selbstproklamierte Analphabet Gerhard Polt trifft auf Eckhard Henscheids Grammatik, Daniel Richter und Diethmar Dath streiten (oder einigen?) sich über die Präzision des Genres, über Samuel Beckett wird nicht nur geschwiegen, Hennig Mankell flüstert über Afrika, Helge Schneider liest aus den Memoiren seines Alter-Egos, Clemens Meyer philosophiert über die Gewalt in Deutschland, Iris Radisch und Julia Franck erörtern das weibliche Dilemma zwischen Kind und Karriere, Luo Lingyuan erzählt von reisenden Parteifunktionären, Thomas Glavinic liest vom leeren Wien, Martin Walser schenkt uns die Angstblüte und Gari Kasparows lüftet Siegerstrategien,… um nur einige zu nennen.

Viele ausländische Genusshäppchen sind auch eingestreut, wie z.B. die spanische Krimiautorin Alicia Giménez-Bartlett, der wunderbare Tschingis Aitmatow (bereits ausverkauft, aber es gibt noch Karten an der Abendkasse), Londoner Musikautor Tony Parsons (siehe Blog Eintrag!), Péter Esterházy, William Boyd, das Carlotto-Carofiglio Duo, Ismail Kadare, Weltbürger, der uns leider dieses Jahr verliess: Ryszard Kapuscinski, Mohsin Hamid, the great American Jonathan Franzen, Mo Hayder, der gewissenhafte André Glucksmann, DBC Pierre etc. etc.

Besonders zu empfehlen ist die Vorstellung des ‚Russischen Tagebuchs’ der ermordeten Journalistin Anna Politkovskaja, das ihre Aufzeichungen zwischen Dezember 2003 (Beginn von Putin’s Kampagne zur Wiederwahl) und September 2005 (Putin stellt NGOs unter staatliche Kontrolle) beinhaltet (mit anschliessender Podiumsdiskussion „Wohin treibt Russland?“). (Sa., 10. März)

Ein weiteres Schmankerl verspricht auch der Abend zur Ehrung des 125. Geburtstags von Karl Valentin zu werden. (Sa., 10. März)

Und eine ganze Parade von Künstlern inklusive Schulorchester werden sich zur ‘Letzten Ölung’ Robert Gernhardts einfinden. (Mi, 14. März)

Wohlgemerkt werden Musikfreunde und Kinder nicht zu kurz kommen. Die lit.kid.Cologne findet zum selben Zeitpunkt statt und abgesehen vom 24-Stunden DJ-unterlegten WDR5 Literaturmarathon (15.-16. März), sind experimentellere Musikeinlagen geplant, wie zum Beispiel Konrad Beikirchers Versuch Don Camillo Peppone zu Adriano Celentano singen zu lassen (So. 11. März).

Ah, jetzt müssen wir nur noch mitfeiern!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/litcologne-2007/trackback/

8 Kommentare

  1. mowebo Says:

    Das klingt interessant.

  2. JustBooks.de Blog Says:

    lit.COLOGNE 2007…

    Heute fängt die lit.COLOGNE an! Als Kölner (italienischer Kölner, aber Kölner immerhin), freue ich mich riesig, obwohl ich noch keine Karte gekauft habe. Ja, ich gebe es zu, ich hätte besser organisiert sein und die Karte ganz reibungslos vor Woch…

  3. Matthias Says:

    http://www.citysplash.at
    werde der erste citysplash-star wiens!!

  4. Michael Says:

    Mist das habe ich leider verpasst – wer war denn dabei und wie war das ganze?
    Webhosting gibts hier!

  5. Jens Müller Says:

    Das Russische Tagebuch von Anna Politkowskaja ist absolut empfehlenswert.
    Denn diese „politische Lehrstunde“ lässt Michael Schindhelm die Angst spüren, die Anna Politkovskaja nicht hatte. Die im Tagebuch festgehaltene hoffnungslose Suche der engagierten Journalistin nach einer „letzten Opposition“ in Putins Autokratie belegt Schindhelm mit langen Zitaten. Schindhelm spricht von dem „brisanten“ Text als von einem „Horrorfilm“, der die Erniedrigten und Beleidigten einer autoritären Staatsbürokratie porträtiert.

  6. Webhoster Says:

    Hallo,
    ich empfehle auch das Russische Tagebuch!

  7. Wochenmann Says:

    Heute fängt die lit.COLOGNE an! Als Kölner (italienischer Kölner, aber Kölner immerhin), freue ich mich riesig, obwohl ich noch keine Karte gekauft habe. Ja, ich gebe es zu, ich hätte besser organisiert sein und die Karte ganz reibungslos vor Woch

  8. fenix Says:

    sehr interessanter bericht, gefällt mir ganz gut kann ich nur empfehlen!

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung