Montag, 20.09.2010 | 21:17 Uhr

Autor: Immo Sennewald

Kranke Seelen – kranke Welt

Cover zum Buch

Denken ist von der Welt untrennbar


Manchmal scheint einem, als fielen die wichtigen Publikationen über einen her – genau dann, wenn man ihrer am meisten bedarf.
Ein Auftrag zu einem Feature von einer Redakteurin des SWR war mit dem Hinweis auf Alva Noës “Du bist nicht Dein Gehirn” verbunden; das Buch erwies sich als hochintelligente Fortführung erkenntnistheoretischer Diskurse. Ausnahmsweise erfreut hier mal ein Philosoph mit bestechender naturwissenschaftlicher Klarheit, Verständlichkeit, Sachkenntnis und zeigt insbesondere den allzu gläubigen Anhängern des „eritis sicut deus …“ in der Hirnforschung ihre Grenzen. Er führt Überlegungen zur Kognition und zum „Körper – Seele – Verhältnis“ fort, die seit etwa zehn Jahren auf wirkliche Fortschritte, auf eine endgültige Abkehr von kausalmechanischen, deterministischen Modellen hoffen lassen. (Solche – hauptsächlich von der Quantenphysik inspirierten – Denkanstöße finden sich übrigens in “Der menschliche Kosmos”, wie auch als Gedankenexperimente in “Babels Berg”. Dort geht der Physiker Anton Fürbringer ihnen nach.)
Obwohl Noë seine Thesen und Beweisführungen an der Biologie ausrichtet, leuchten sie auch aus quantenphysikalischer Sicht vollkommen ein. Sie erweitern die Vorstellung von der Arbeitsweise des Gedächtnisses ebenso wie die von Zusammenhängen zwischen körperlichen und psychischen Leiden.
Meine ausführliche Rezension zu Noes Buch ist im SWR 2-Radioprogramm zu hören.

Dann kam vom Verlag Klett-Cotta als Rezensionsexemplar Ines Geipels “Seelenriss” ins Haus. Die Stärke dieser Autorin ist, Geschichte und die strukturierenden Muster von Sozialverhalten in lebendiges Mitfühlen zurückzuführen; ihre Berichte von der “Volkskrankheit Depression”, deren pandemisches Wachstum jede Schweine- oder Vogelgrippe zum Hühnerauge der Medizinhistorie schrumpft, sind packende Beweise für die Auffassung “Der Körper in seiner unablässigen, untrennbaren Interaktion mit der Welt ist die Seele”. Ja! Und Krankheiten der Seele sind Krankheiten der Welt: egal ob Menschen in Medaillenpressen des DDR-Sports oder denen des bezahlten Fußballs verbogen, egal ob sie in den Schützengräben der Weltkriege oder in Straflagern gebrochen wurden. Der mit Psychopharmaka aufs optimale Funktionieren in einer Geldmaschine Getrimmte ist nur eine chemisch (oder gentechnisch) variierte Inkarnation krank machender Wünsche nach vollkommener Beherrschung der Natur, nach Unsterblichkeit.
„Du bist nicht Dein Gehirn“ von Alva Noë, Piper September 2010, aus dem Amerikanischen von Christiane Wagler, Originaltitel: Out of Our Heads, 304 Seiten, € 19,95;
Ines Geipel „Seelenriss. Depression und Leistungsdruck“ bei Klett-Cotta, Sept. 2010, 250 Seiten, € 18,95

Cover des Buches

Volkskrankheit Depression: Geschichte - Goldmedaillen - Gefängnisse


Tags: , , , , , , , , , , , ,

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/kranke-seelen-kranke-welt/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung