Donnerstag, 13.10.2005 | 23:48 Uhr

Autor: Oliver Gassner

Koreas kalter Krieg gegen die Meinungsfreiheit [Menschenrechte]

Das ‚Weblog Menschenrechte‘ schreibt:

Koreas kalter Krieg gegen die Meinungsfreiheit [Menschenrechte]

Wo Schriftsteller und Journalisten, Literaturfreunde und Zeitungsleser unterdrückt werden, dort werden die Menschenrechte verletzt. Genau das geschieht in Nord- und Südkorea, dem geteilten Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

Infos dazu:

ai/ amnresty international-Stand
in Halle 3.1 E 123.

Im Forum Dialog (Halle 6.1, E 905) lädt ai zu folgenden Veranstaltungen:

„Südkorea – Demokratische Kultur in Bewegung“
Wann: 22. Oktober 2005, 13.00 Uhr
Wer: Dr. Choe Hyondok (Korea-Verband), Song Chung-Hee(Internationale Isang Yun Gesellschaft), Dietrich Schlegel (Reporter ohne Grenzen) und Hans Buchner, Südkorea-Experte von ai Moderation: Roger Willemsen (Autor und ai-Botschafter)

„Nordkorea – Menschenrechtsverletzungen und humanitäre Hilfe“
Wann: 23. Oktober 2005, 13.00 Uhr
Wer: Rainer Stahl (Cap Anamur), Stephan Jansen (Deutsche Welthungerhilfe) und Roland Brauckmann, Nordkorea-Experte von ai Moderation: Sven Hansen, (Asienredaktion der taz)

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/koreas-kalter-krieg-gegen-die-meinungsfreiheit-menschenrechte/trackback/

3 Kommentare

  1. Amos Ruwwe Says:

    Süd und Nordkorea auf der Frankfurter Buchmesse. Das ist eine große Möglichkeit, international auf politische Verhältnisse aufmerksam zu machen. Das muss und soll auch so sein. Jahrelang habe ich in Korea auf einem Dorf gelebt, habe mit meinen koreanischen Schwiegereltern und Schwagern und Schwägerinnen manchen Abend lange Gespräche geführt, über das Leben an sich oder auch über die Politik. Menschenrechtsverletzungen kamen in den Gesprächen ebensowenig vor, wie hier bei uns in der BRD im täglichem Leben und die Gespräche ebenda. Ich hoffe, die Besucher der Buchmesse finden auch Zeit, sich über Südkorea insgesamt zu informieren. Über die sehenswerte Kultur, die Freundlichkeit der Menschen dort,die wunderbare Landschaft. Oder schaut mal auf http://www.amos-ruwwe.de

  2. Oliver Gassner Says:

    Ich mag mich irren, aber Partner/Gast der Buchmesse selbst ist nur Südkorea. Oder irre ich in der Tat? ich hab das schon letzes Jahr bei der Pressekonferenz nicht verstanden, da wurde es nicht erwähnt und nicht gefragt.

  3. Amos Ruwwe Says:

    Das Gastland ist Südkorea. Die referate und auch sicher die Bücher, beschäftigen sich auch mit Nordkorea. wenn überhaupt ein politisches Gespräch aufkam in Südkorea, wurde oft die Situation mit Ost und westdeutschland verglichen. Gastland ist Südkorea und vieles wird von Nordkorea rüberspielen, so hoffe ich.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung