Donnerstag, 28.06.2007 | 08:33 Uhr

Autor: Dostoevskij

Justbooks

Abebooks kaufte einst die deutsche Gebrauchtbuchplattform „Justbooks“ auf; nun gibt es unter diesem Namen eine Metasuchmaschine für Bücher. Als ich das Outfit der Seite sah, hatte ich den richtigen Riecher: Justbooks ist ein Ableger der seit 1997 etablierten amerikanischen Search Engine Bookfinder.com. Dependancen gibt es auch in Großbritannien und in Frankreich. Laut Angaben der Betreiber werden 125 Mio Bücher erfaßt. Bei weiterer Recherche erhalte ich sogar die Antwort darauf, daß man den Namen so einfach nehmen darf: Justbooks und Bookfinder sind Töchter des kanadischen Büchervermittlers Abebooks, der übrigens auch an dem virtuellen Bücherregal Librarything beteiligt ist. Am schönsten ist IMHO das Logo des Unternehmens. Als zufriedener Nutzer ist mir seit Jahren als Suchmaschine für gebrauchte Bücher Eurobuch.com ein tägliches Hilfsmittel. Justbooks werde ich dem Härtetest unterziehen und mich bei Gelegenheit äußern, welcher Suchmöglichkeit ich in Zukunft den Vorzug geben werde.

Tags: , ,

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/justbooks/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung