Dienstag, 14.11.2006 | 11:06 Uhr

Autor: Dostoevskij

Julien Gracq

Während ich alte Büchermarktsendungen (Juli 2005) höre, bin ich verblüfft, vom Franzosen Julien Gracq, offenbar einem der bedeutendesten Schriftsteller seines Landes, noch nie gehört zu haben. Weder sein Name noch auch nur 1 Werk war mir geläufig. Gracq ist der bisher einzige Autor, der noch zu Lebzeiten in die große französische Klassikerreihe La Bibliothèque de la Pléiade aufgenommen worden ist. Möglicherweise spielt es eine Rolle, daß seine rein literarische Produktion schon seit Jahrzehnten hinter seinem publizistischen und kritischen Werk zurückgetreten ist; und vielleicht sind fremdsprachige Symbolisten und Surrealisten hierzulande schwer vermittelbar. Über seine Witterungen findet sich in der Lyrikwelt und im Titel-Forum etwas. Seine Bücher bei Amazon mögen weitere Anreize geben.

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/julien-gracq/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung