Mittwoch, 26.10.2005 | 20:15 Uhr

Autor: Christiane Geldmacher

Jules und Jim

Die gute Nachricht (für Spätstarter) ist: Der Autor des Buches Jules und Jim war 74, als er sein erstes (dieses) Buch schrieb. Sein Name war Henri-Pierre Roché und die Dreiecksgeschichte zwischen den beiden Männern und einer Frau selbst erlebt. 1955 entdeckte Francois Truffaut das Buch in einer Buchhandlung und machte einen Film daraus. Als er in die Kinos kam, sagte Truffaut in einem Interview, dass Buch sei besser als der Film und der Journalist musste selbst hinzufügen, dass der Film ein Meisterwerk ist. Leicht, unterhaltsam, melancholisch.
Das Buch ist bei Zweitausendeins für 12 Euro neu aufgelegt worden.
via >>>kulturzeit.

Jules und Jim

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/jules-und-jim/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung