Dienstag, 06.02.2007 | 12:10 Uhr

Autor: Serendipity

Happy Birthday, Paul Auster

Am 3. Feb wurde Paul Auster sechzig.

Und Die Zeit hat ein nettes Interview mit ihm geführt. Darin erzählt er wie schwer es ihm fällt seine Romanfiguren loszulassen,

„Ich lebe mit meinen Romanfiguren durchschnittlich fünf Jahre lang, ehe ich überhaupt zu schreiben anfange. Sie verwandeln sich, und aus Geistgestalten werden richtige Personen. Wenn das Buch dann fertig ist, bleiben diese Charaktere übrig, und ich kann sie einfach nicht mehr loswerden.“

Von seiner Grossmutter, die seinen Grossvater erschossen hat,

„Er wechselte gerade eine Glühbirne in der Küche, da erschoss sie ihn auf der Leiter. Einfach so.“

Und seiner Freude über die Beziehung zwischen Leser und Autor.

„Darin liegt doch der ganze Spaß der Belletristik beschlossen: Nur bei der Lektüre eines Romans können sich zwei total fremde Menschen in größter Intimität treffen – der Leser und sein Dichter.“

Tags:

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/happy-birthday-paul-auster/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung