Samstag, 03.06.2006 | 16:41 Uhr

Autor: Regula Erni

Gottfried Keller „Die sieben Legenden“

Mit den „Sieben Legenden“ errang Gottfried Keller seinen ersten literarischen Erfolg. Die Kritik allerdings tat sich schwer damit und stiess sich an der fehlenden Einheit des Stils. Dass sich gerade darin ein Epochenbruch abzeichnete, ist Kellers Zeitgenossen entgangen.
Warum der Bruch und wo und wie er erfolgte, ergründet Peter von Matt in der NZZ.

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/gottfried-keller-die-sieben-legenden/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung