Montag, 31.10.2005 | 15:26 Uhr

Autor: Regula Erni

Einblick in den Giftschrank des Vatikan

Römische Bücherverbote. Edition der Bandi von Inquisition und Indexkongregation 1814-1917Hubert Wolf, katholischer Kirchenhistoriker in Münster, Leibnizpreisträger, hat mit zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Geheimnisse der römischen Inquisition „geknackt”. Seit 1998 ist das offiziell möglich, denn Papst Johannes Paul II. hat ungeachtet seines massiven Konservatismus der Forschung in jenem Jahr eines der bestgehüteten Geheimnisse der römischen Kirche, das Archiv der Inquisition, heute Kongregation für die Glaubenslehre, offiziell zugänglich gemacht, unter maßgeblicher Mitwirkung des damaligen Behördenvorstands Ratzinger, der sein Nachfolger geworden ist. Mehr darüber im Feuilleton der FAZ.
Hubert Wolf (Hrsg.): „Römische Inquisition und Indexkongregation”. Grundlagenforschung: 1814-1917. 7 Bände:
Hubert Wolf: Einleitung 1814-1917. VI,
Grundlagenforschung I: Römische Bücherverbote. Edition der Bandi von Inquisition und Indexkongregation 1814-1917. Nach Vorarbeiten von Herman H. Schwedt bearbeitet von Judith Schepers u. Dominik Burkard. XVII, 604 S., geb., Subskr.-Pr. 85,-

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/einblick-in-den-giftschrank-des-vatikans/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung