Donnerstag, 11.03.2010 | 22:18 Uhr

Autor: Andreas Schröter

Douglas Preston/Lincoln Child: Cult

Douglas Preston/Lincoln Child »Cult«Obwohl ich die Romane von Douglas Preston und Lincoln Child gerne mag, habe ich bei der Anschaffung des neuesten Werks des amerikanischen Autorenduos gezögert. „Cult“ heißt es, und vermeintliche Zombies spielen darin eine tragende Rolle. Die schleimigen und röchelnden Untoten haben mich noch nie sonderlich interessiert.

Ich hätte auf mein Gefühl hören sollen. Vor allem wegen des unappetitlichen Themas stellt sich beim Lesen dieses 500-Seiten-Romans nicht die Faszination ein, die sonst von Preston/Child-Büchern ausgeht. Sicher, leidlich spannend und stilistisch gut geschrieben ist auch „Cult“. Insofern hebt es sich immer noch wohltuend vom sonstigen Einheitsbrei im Thriller/Krimi-Genre ab. Aber verglichen mit anderen Gemeinschafts- oder Einzelwerken von Douglas Preston und Lincoln Child fällt „Cult“ ab.

Das liegt auch daran, dass Sereinheld Special-Agent Pendergast diesmal seltsam blass bleibt. Leser, die ihn nicht bereits aus anderen Romanen kennen, dürften Schwierigkeiten haben, ein klares Bild von ihm zu erhalten.

Es geht um eine dubiose religiöse Gemeinschaft mitten in Manhattan, die im Verdacht steht, grausame Zeremonien abzuhalten, in deren Verlauf Tiere abgeschlachtet werden. Außerdem sollen sie mittels Voodoo-Zauber Zombies erschaffen haben, die mehrere Menschen töten.

Muss man nicht unbedingt gelesen haben.
———————————
Douglas Preston/Lincoln Child: Cult.
Droemer/Knaur, Jaunuar 2010.
500 Seiten, Hardcover, 19,95 Euro.

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/douglas-prestonlincoln-child-cult/trackback/

Ein Kommentar

  1. Wella Oehme Says:

    Ich bin ein riesengroßer Fan der Special-Agent-Pendergast Bücher bzw. Hörbücher!
    Auch Cult hat mich wieder begeistert! Ich habe bis jetzt alle der Bücher, in denen Pendergast eine Rolle hat gelesen oder gehört!
    Ich finde die Bücher sind nicht so wie die meisten anderen Krimis oder Thriller! Den diese Bücher haben nicht nur einen Höhepunkt und danach so einen langweiligen Einheitsbrei sondern haben immer wieder spannende Szenen dabei!!!
    Auch die Mischung aus Fakten, Wissenschaft und Geschichte sowie einer ausgedachten Geschichte begeistern mich immer wieder!!!!!!
    meine Empfehlung: Das Buch sollte man erst lesen nachdem man wenigstens das erste Relic- Museum der Angst gelesen hat oder am besten die anderen auch noch!!!
    Es lohnt sich auf alle Fälle die Bücher zu lesen!!!!

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung