Mittwoch, 31.12.2008 | 13:41 Uhr

Autor: Andreas Schröter

Denis Johnson: Ein gerader Rauch

Denis Johnson: »Ein gerader Rauch«Wer „Ein gerader Rauch“ von Denis Johnson lesen will, braucht Zähigkeit: Fast 900 Seiten zumeist deprimierende Szenen aus dem Vietnamkrieg, in denen die Protagonisten vor allem eines erleben: Einsamkeit.

Belohnung für den Leseaufwand sind einige äußerst authentisch wirkende Sequenzen und Dialoge. Ob Leseeinsatz und Ertrag dabei jedoch in einem gesunden Verhältnis stehen, darf bezweifelt werden.

Es geht um die Kriegserlebnisse des CIA-Agenten Skip Sands, der etwas unterbelichteten Houston-Brüder Bill und James sowie einer Vielzahl weiterer Figuren. Nicht immer ist es für den Leser leicht, den Überblick zu behalten. Johnson erhielt für das Original 2007 den National Book Award.

—————————————–

Denis Johnson: Ein gerader Rauch.
Rowohlt, Oktober 2008.
878 Seiten, Hardcover, 24,90 Euro.

Tags:

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/denis-johnson-ein-gerader-rauch/trackback/

Kommentarfunktion geschlossen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung