Donnerstag, 05.04.2007 | 13:26 Uhr

Autor: Dostoevskij

Bis daß der Tod euch scheidet

Im indischen Bundesstaat Assam hat eine 60-Jährige ein Buch geheiratet, und zwar nicht irgendein Buch. Die SZ und Focus Online berichten darüber. Ob ich das auch darf, hier in Deutschland? Dann würde ich meinen Junggesellenstand doch noch einmal überdenken. Die Bhagavad-Gîtâ ist übrigens komplett auf deutsch im Internet.

Tags: ,

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/bis-dass-der-tod-euch-scheidet/trackback/

Ein Kommentar

  1. Thomas Morris Says:

    Super Sache das. Auch die Hochzeit war bestimmt nicht teuer. Denn die Familie des Bräutigams ist vermutlich nicht gekommen. Auch bei der Hochzeitsplanung musste sie sich nicht mit einem Mann streiten und Fragen wie „Warum ein sechsgängiges Menü, können wir nicht einfach ein Spanferkel grillen,“ oder „Können wir statt der vierspännigen Kutsche nicht einfach einen 67er Mustang mieten“ herumschlagen.
    Übrigens ist mein jüngstes Buch auch noch zu haben. Es ist zwar noch sehr jung, aber es gibt ja Kulturen (wie auch die indische) in denen Heiratsversprechen schon im Kindesalter gegeben werden. Wer also Interesse daran hat, mit meinem Jüngsten in den Stand der Ehe zu treten, kann mir jederzeit ein Angebot unterbreiten. Ich werde es ernsthaft prüfen.

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung