Samstag, 15.03.2014 | 09:13 Uhr

Autor: Frank Berno Timm

Amazon wird deutscher Verleger

amazon

Amazon will als Verleger in den deutschen Markt einsteigen. Screenshot: fbt

Bislang ist es nicht mehr als eine Ankündigung, die allerdings in zeitlicher Nähe zur Leipziger Buchmesse durchaus von Interesse ist: Amazon plant, ein deutschsprachiges Verlagsprogramm zu etablieren. Es soll nach Angaben des Unternehmens „Belletristik in deutscher Sprache akquierieren und als EBook auf dem Kindle sowie als Printausgaben auf Amazon verfügbar machen“. Man habe für bereits veröffentlichte, deutsche Übersetzungen „viel positives Feedback“ bekommen. Das Programm soll von München aus gesteuert werden.

Gestartet wird im Frühling 2014. Zunächst sollen „Klang der Gezeiten“ von Emily Bold,  außerdem ein Krimi von Alexander Hartung und der „romatische Bestseller-Debütroman“ „New York für Anfängerinnen“, der von Susann Remke stammt, herauskommen.

Bemerkenswert ist nicht nur die Tatsache, dass Amazon als klassischer Verleger auftritt, sondern dass auch das gedruckte Buch vermarktet werden soll.  Der Erfolg bleibt abzuwarten.

Tags: , ,

Trackback: http://blog.literaturwelt.de/archiv/amazon-wird-deutscher-verleger/trackback/

Ein Kommentar

  1. Gegen den Mainstream: Der Indiebookday 2014 Says:

    […] deutschsprachiges Verlagsprogramm aufbauen wolle, erregte deshalb einige Aufmerksamkeit, wie auf Literaturwelt nachzulesen war. Die Ankündigung fiel zur Zeit der Leipziger […]

bLogin
Second-Hand Grabbelkiste zugunsten des ligatur e.V. bei facebook.
Literaturwelt. Die Page. | Promote Your Page Too

Mit flattr kann man Bloggern mit einem Klick Geld zukommen lassen. Infos

Kostenlos aktuelle Artikel per E-Mail:

Tagcloud
Empfehlungen
Willkommen im Literaturwelt-Blog, dem Blog rund um Literatur - Live von der Buchmesse in Frankfurt und auch den Rest des Jahres.
Mehr Informationen zum Blog findest Du hier.
Artikelempfehlungen
Letzte Kommentare
Kategorien
Links / Blog'n'Roll (Zufallsausw.)


Statistik

literaturwelt.de & carpe.com | über blog.literaturwelt | Autoren | Archiv | Impressum | RSS | Werbung